Sensorelement

Das einem Bildpunkt [=> Pixel ] entsprechende Bauteil einer => Sensoreinheit .

S'e weisen unabhängig von ihrer Bauart Unterschiede in Qualität, Größe und Anordnung auf, die maßgeblichen Einfluss auf die Bildqualität haben. Die kleinste realisierte Seitenlänge liegt bei etwa 1 µm [=> Pixel pitch ].

Ein S. besteht im wesentlichen aus einer Photodiode nebst zugehörigen elektronischen Bauelementen und Leiterbahnen. In der Photodiode wird proportional zur Intensität des auffallenden Lichts elektronisches Ladungspotential erzeugt.

Bei => CCD -Sensoren werden die Ladungspotentiale der S'e an einander "gekoppelt" einem zentralen Ausgang zugeführt, wo sie nacheinander in elektrische Spannung umgewandelt und nach Verstärkung durch einen Verstärker-Transistor seriell ausgelesen und sodann von einem nachgeschalteten => A/D-Wandler in digitale Signale umgesetzt werden. Letzterer sowie weitere Bausteine interner Kamerafunktionen sind nicht mehr Bestandteile der Sensoreinheit.

Bei dem stets als => Flächenchip ausgebildeten

=> CMOS -Sensor erfolgt die Umwandlung von Ladungspotential in ein entsprechendes, bereits verstärktes, Spannungssignal bereits auf dem S. selbst (APS = Active Pixel Sensor). Wegen der dafür benötigten elektronischen Bauelemente

- u.a. vier Transistoren je Pixel - wird die lichtempfindliche Fläche allerdings beschnitten. Im Gegensatz zum CCD-Sensor wird das Spannungssignal am S. direkt abgegriffen und einem A/D- Wandler zugeleitet, der zusammen mit weiteren Bauelementen in den Sensorchip integriert ist.

Verwandter Inhalt

23. JUNI 2016. Der Markt für hochwertige Kameras ist um ein attraktives High-End-Modell reicher. Gestern stellte Hasselblad mit der von Grund auf neu konzeptionierten X1D ein spiegelloses System mit 50 MP-CMOS-Sensor vor. Auffallend an der...

Activate your Megapixels. Print! ...

OK