FineArtPrinter 2/20 bereits bei uns im Shop

Am Kiosk ab 27. März:

FineArtPrinter 2/2020, wegen Corona ist der kauf am Kiosk nicht zu empfehlen - nutzen Sie bitte unser ePaper oder das PDF aus dem FineArtPrinter-Shop

Als ich eben das Inhaltsverzeichnis online stellte, wurde mir einmal mehr bewusst, wie stark das Corona-Virus unsere hochgetaktete Welt lähmt. Im Magazin noch die Werbung für die Photokina, für unsere FineArtPrinter-Semiare. Durch Corona von der Wirklichkeit überholt. Dennoch ist diese Ausgabe, die offiziell am Freitag, 27. März am Kiosk ist, voller wertvoller Inhalte. Titelbild: Kai Pfaffenbach, dessen teils dramatische Sportfotos wir im, Portfolio vorstellen.

Ganz besonders möchte ich Ihnen den Überblick über den Kamera-Gebrauchtmarkt ans Herz legen, den Roberto Casavecchia zusammen stellte. Nicht minder wichtig Casavecchias Überblick über den Workflow 3.0 und die Kombination diverser Photoshop-Aktionen. Für alle die sich mit dem Imageprof Pro-1000 den Traum von eigenen Prints verwirklichen wollen, haben wir den Einsteiger-Beitrag für den Start mit dem Pro-1000 erstellt und auch Anwender werden staunen, was sie möglicherweise noch nicht über den Drucker wussten.

Daheim sitzen und Bildbestände aufarbeiten, das ist doch das Thema für ein Fotobuch. Wir schreiben im Magazin über den Kölner Fotoprofi Tomas Rodriguez, der auf das Canon-HD-Fotobuch schwört. Nachdem viele Nutzer nicht wissen, wo dies produziert wird, hier der Link zu Foto Lamprechter, der die Canon-HD-Qualität konsequent vermarktet.

In eigener Sache: Für alle, die normalerweise am Kiosk Ihres Vertrauens kaufen, sind aktuell die Chancen FineArtPrinter zu erhalten denkbar ungünstig. Deshalb mein Appell: Nutzen Sie unser ePaper oder das PDF aus unserem Shop. Wir können jeden Euro Umsatz gebrauchen, denn gedruckt wurde FineArtPrinter 2/2020 zu einem Zeitpunkt, als es noch keine Ausgangsbeschränkungen gab. Das heißt, mehr als 5500 Exemplare des Magazins sind aktuell bei den Kiosken in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Lager, doch niemand kann kaufen. Ich hoffe, mehr brauche ich nicht erklären!

Am Kiosk ab 27. März:
  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

Verwandter Inhalt

FineArtPrinter 2/20: ab Freitag, 27. März 2020, am Kiosk

30. März 2020. Die Loyalität der FineArtPrinter-Leser ist gefordert. Haben Sie FineArtPrinter bisher am Kiosk gekauft, dann kennen Sie auch mein Problem: Die meisten Kioske sind geschlossen, zudem kommt man nicht zwingend vorbei. Nur haben wir...

13. Mai. Quartalsmagazine wie FineArtPrinter werden leider im Presseinzelhandel neuerdings teils schon nach vier Wochen aus dem Regal genommen. Der sicherste Weg, kein Heft zu versäumen ist deshalb das Abo. Zum Bestellformular. Einzelhefte,...

Roberto Casavecchia: Low Cost Tabletop PhotographyTechnik und Bildbearbeitung im Heimstudio und wie man ein solches preiswert aufbauen kann, zeigt Roberto Casavecchia in einem umfangreichen Beitrag in FineArtPrinter 4/14 auf. Die dazugehörigen...

FineArtPrinter 4/14 am Kiosk ...

OK