Standard
Hermann Will Will <newmediaSPAMFILTER@largeformat.de>

Spätestens am Donnerstag, 24. März sind sowohl ePaper als auch das PDF er FineArtPrinter 2/2022 im Shop freigeschaltet. Ein herausragendes Detail in der neuen Ausgabe ist die Aktion Black&White 2.0. Zugegeben, etwas vertiefen sollte man sich in die Aktion schon, doch lohnt sich der Aufwand, denn die feinen Möglichkeiten, die sich mit der Aktion ergeben, werden auch in der Aufnahme deutlich, die wir als Visualisierung für die Aktion wählten. Eine Tänzerin, die Hermann Will mit der Fujifilm GFX fotografierte und deren feine Schwarzweiß-Hauttöne zeigen, wie präzise man steuern kann.

Feinste Grauwerte, sattes Schwarz und lebendige Lichter mit eleganter Zeichnung sind die Zutaten, für ein hochwertiges Schwarzweißbild. In FineArtPrinter 2/2022 stellt Roberto Casavecchia die von ihm entwickelte Photoshop-Aktion Black&White 2.0 vor. Mit dieser deutlich optimierten Aktion zur Schwarzweißumwandlung, entstehen sowohl dramatisch kontrastreiche als auch weiche, mittenbetonte SW-Umwandlungen aus Ihren RGB-Motiven.

Wer für die Aufnahmen beeindruckender Schwarzweißbilder eine Kamera mit Monochrom-Sensor nutzen darf, ist eindeutig im Vorteil. Wer, und das sind die meisten von uns, mit einem herkömmlichen RGB-Sensor in der Kamera fotografiert und danach erst seine Bilder in Schwarzweiß wandelt, kann dies jedoch mit einer großen Flexibilität am Rechner bei der Nachbearbeitung wunderbar steuern.

Einzigartig an der Aktion White 2.0 ist die Beschränkung auf den Grünfilter und den Gelbfilter. Dieser innovative Ansatz ermöglicht die komplette Steuerung aller Farben mittels weniger Ebenen. Dennoch haben wir als Anwender eine ganz Reihe von Eingriffsmöglichkeiten in die komplexe Photoshop-Aktion, um das Bildergebnis so zu steuern, wie man es sich als Bildautor vorstellt. Im zugehörigen Whitepaper erklärt Casavecchia die vielfältigen Eingriffsmöglichkeiten sowohl in die Gradationskurven als auch in die Steuerung  der verschiedenen Ebenen, die man sehr fein dosieren kann.

Anmerkung von Hermann Will: Ich habe eine ganz Reihe von Schwarzweißumwandlungen vorgenommen, um die diversen Auswirkungen zu durchschauen. In dem Beispiel mit der Tänzerin ist beispielsweise die Deckkraft der Gelbfilter-Ebene von mir stark reduziert worden, um die dezenten Hauttöne an Oberarmen und Schultern deutlich sichtbar zu machen. Die Aktion Black&White 2.0 fordert den Anwender bei der Konvertierung mit Ihren Steuerungsmöglichkeiten über die Gradationskurven einiges ab und ist dennoch intuitiv zu bedienen. Trotzdem: Nehmen Sie sich Zeit, einige Schwarzweiß-Wandlungen durchzuführen, bis Sie alle Nuancen, die durch die diversen Möglichkeiten gegeben sind, sicher durchschauen. So ist im Whitepaper ein Fall aufgezeigt, bei dem pastellige und leuchtende Farben im Bild die Umwandlung in Graustufen erschweren. In diesem Fall blendet Casavecchia die Ebene mit dem Gelbfilter einfach aus. Dass man solche Schritte auch tun kann, muss man erst mal verstanden haben. Die aktion erhalten Sie inklusive Whitepaper im Shop.

Zum ePaper

Die Photoshop-Aktion Black&White 2.0 gibt feinste Steuermöglichkeiten, erfordert jedoch auch einiges an Übung, bis alles perfekt passt. @Hermann Will

Aus der aktuellen FineArtPrinter 2/2022
  • Currently 0 out of 5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rating: 0/5 (0 votes cast)

Thank you for rating!

You have already rated this page, you can only rate it once!

Your rating has been changed, thanks for rating!