Fotokunst auf Litfaßsäulen

Die Corona-Pandemie hat Themen in den Fokus gerückt, die im Alltag sonst oft zurücktreten – Vergänglichkeit, Stille, Leere, die Zerbrechlichkeit und Schönheit des Lebens, Einsamkeit, Auf-Sich-Zurückgeworfen-Sein. In ihrem Projekt "Fragments of Now" greift die Berliner Fotografin Anna Thiele diese Themen auf. Sie verwandelt visuelle Fragmente aus dem alltäglichen Umfeld, die auf den ersten Blick banal erscheinen mögen, in eindringliche und zugleich schwer fassbare Erzählungen. In dieser Arbeit reflektiert und sucht die Fotografin einen Umgang mit der Verletzlichkeit und Vergänglichkeit des Lebens.

Es ist von besonderem Reiz, dass die Kommunale Galerie Berlin diese Fotokunst-Ausstellung an einem öffentlichen, belebten Ort zeigt: Direkt vor dem Bahnhof Berlin-Charlottenburg eilen die Menschen normalerweise zur Arbeit und zum Einkaufen. Die Ausstellung, die den ganzen Sommer über auf drei Litfaßsäulen präsentiert wird, setzt hierzu einen Kontrapunkt. Sie schafft an diesem Verkehrsknotenpunkt einen Ort der Ruhe und lädt die Passanten zum Innehalten ein.

Die Open-Air-Ausstellung ist zu jeder Zeit frei zugänglich – ganz ohne Covid19-Test oder Terminbuchung. Mit diesem Präsentationsformat macht die Kommunale Galerie Berlin die zeitgenössische Fotografie einem breiten Publikum zugänglich.

Die Fotografin Anna Thiele war Meisterschülerin bei Professor Arno Fischer an der Ostkreuzschule für Fotografie. Ihre Werkgruppen über die Transformation Berlins nach der Wende wurden mehrfach ausgestellt und ausgezeichnet. Ihr 2020 erschienenes Buch "Tempelhof. Metamorphosis" erhielt den Deutschen Fotobuchpreis in Silber. Weitere Informationen unter www.annathiele.de sowie www.instagram.com/annathiele_photography/

Germany

10629
Berlin
Bahnhofsvorplatz am Stuttgarter Platz / Ecke Lewishamstraße

Täglich 24 h frei zugänglich

19/06/2021
10/10/2021