kleine Welten ganz groß

„Wir machen fotografische Forschung.“ Das sagen die beiden Fotografen Bernd Seydel und Thomas Wolf über ihre Arbeiten, die in der Ludwig Galerie Saarlouis vom 19. Juni bis zum 6. November 2022 gezeigt werden. Dafür haben sie das Kunstwort „Makrosophie“ erfunden. Es steht für die Technik, mehr noch für das ganze fotografische Projekt, mit dem die kleinen Dinge ganz groß gezeigt werden. Der Begriff ist eine Kombination der beiden griechischen Worte „makro“ = groß und „sophia“ = Weisheit.

Die beiden Fotografen aus Gotha (Thüringen) hatten vor gut sechs Jahren die Aufgabe, für die Ausstellung „Wunder der Natur“ im Gasometer Oberhausen ein Ginkgoblatt so zu fotografieren, dass es sich großformatig ausdrucken lässt. Das war der Beginn ihrer makrofotografischen/-sophischen Arbeit. Inzwischen sind über 650 Aufnahmen entstanden, von denen in der Ausstellung in Saarlouis eine Auswahl von 57 großformatigen und brillanten Bildtafeln zu sehen sind. Kleine Gegenstände werden so in Szene gesetzt, dass man als Betrachter*in nur staunen kann. Eine neue, andere Welt eröffnet sich. Sie fasziniert mit atemberaubenden und überraschenden Details ganz alltäglicher Dinge, die sonst für das normale Auge unsichtbar sind.

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog mit zahlreichen großformatigen Abbildungen, ISBN 978-3-942279-42-0.

Germany

66740
Saarlouis
Ludwig Galerie Saarlouis

Dienstag bis Freitag von 10-13 und 14-17 Uhr, Samstag und Sonntag von 14-17 Uhr.

19/06/2022
06/11/2022