(Von engl. perceptive: wahrnehmend). Optionale

=> Umrechnungspriorität (Rendering Intent) bei der => Konvertierung von Farben eines => Farbraumes in einen anderen. Wird häufig auch als Fotografisches R. I. bezeichnet.

P. versucht, die visuellen Beziehungen der Quellfarben zueinander in ansprechender Weise beizubehalten. Ist der Zielfarbraum kleiner als der Quellfarbraum, werden die Farbabstände nicht- linear komprimiert, im umgekehrten Falle gedehnt.

Das Umrechnungsverfahren ist nicht standardisiert, sondern anwendungsspezifisch.

verwandter Forumsbeitrag