ICC-Profil und Profil-Einbindung

(engl.: ICC profile): Das ICC-Profil ist ein Datensatz, der Anweisungen zur Umsetzung farbmetrisch definierter Farben eines Farbraumes zu einem anderen gemäß ICC-Standard und im Rahmen des ICC-Farbmanagement enthält, insbesondere solcher eines Gerätefarbraums zu einem Geräte unabhängigem Referenzfarbraum [=> Farbmetrik; => Farbraum;

=> Farbmanagement; => Gerätefarbraum; => Referenzfarbraum; => ICC Profile Connection Space].

ICC-Profile sind Gegenstand internationaler Normen (ISO). Sie werden entweder als Look Up Table [=> LUT], oder als => Matrix-Profil generiert. Letzteres ist wegen des stetigen Farbverlaufs nur zur Beschreibung geräteunabhängiger Farbräume geeignet. Die (unstetigen) Fehler der Ein- und Ausgabegeräte und Monitore können nur in LUTs erfasst werden.

So wird das ICC-Profil eingebunden

Für den Druck farbrichtiger Bilder bieten die Papierhersteller ICC-Profile zum kostenlosen Download an. Wenn Sie beispielsweise einen Drucker wie den Imageprograph Pro-1000 von Canon nutzen, dann laden Sie das für den farbrichtigen Druck von Hahnemühle-Medien erforderliche ICC-Profil für den Drucker und das zu bedruckende Papier im Download.-Bereich von Hahhemühle herunter. Bitte beachten Sie, dass das ICC-Profil nur dann ein im Sinne des Farbmanagements korrektes Bild ergibt, wenn nicht nur das ICC-Profil korekt eingebunden ist, sondern auch die vom Ersteller des Farbprofils vorgeschriebene Einstellung im Druckerreiber verwendet wird. Hahnemühle packt deshalb zusätzlich zum ICC-Profil ein PDF bei mit genau diesen Informationen über die Profil-Einbindung bei.

Sollten Sie eine ICC-Profil eingebunden haben, aber nicht wissen, welche Treibereinstellung für die korrekte Nutzung des ICC-Profils erforderlich ist, so blebt Ihnen nichts anderes übrig, als auf der Seite, von der Sie das Profil geladen haben, nachzurecherchieren, unter welcher Treiber-Einstellung das ICC-Profil korrekt verwendet wird. Alles andere ergibt kein Farbmangement.