Physikalisch: Farbe einer Lichtwelle bestimmter Wellenlänge, die von einer Leuchtquelle (Strahler) ausgeht.

In engerem Sinne und vereinfachend ausgedrückt: Einer der roten, grünen oder blauen Abschnitte [=> Primärvalenzen] im Spektrum einer weiß strahlenden Leuchtquelle, für die das menschliche Auge besonders sensibiliert ist, sichtbar z.B. bei Strahlenbrechung durch ein Prisma.

Die Teilmengen "roter", "grüner" und "blauer" Lichtwellen erzeugen in der Addition wiederum das weiß strahlende Ausgangsspektrum, sichtbar z.B. bei Übereinanderprojektion.

Spektralfarben sind somit additive Farben [=> Additive Grundfarbe; => Additive Farbmischung;

=> RGB].

Das Spektrum des natürlichen (Sonnen-) Lichts umfasst neben den additiven Grundfarben  auch  => Yellow und => Cyan, nicht jedoch

=> Magenta.

Ggs.: => Körperfarbe.